Zum Hauptinhalt

Voetvolk / Lisbeth Gruwez & Maarten Van Cauwenberghe Ⓑ
NOMADICS

● REGISTRIERUNG
(→ Der Ort wird mit der Registrierung bekannt gegeben)
Fr 28.6. 16:00–20:00 (Walk)
Sa 29.6. 16:00–20:00 (Walk)
So 30.6. 11:00–15:00 (Walk)

⑭ Westfälische Schule für Musik maps
Fr 28.6. 20:00–21:00 (Show)   
Sa 29.6. 20:00–21:00 (Show)
So 30.6. 15:00-16:00 (Show)

⑮ Theater im Pumpenhaus maps
Sa 29.6. 23:00–OPEN END (DJ-Set)

Herausspaziert! Dieser Performance-Walk beginnt an der Peripherie und führt ins Zentrum zu einem spektakulären Tanzstück von Voetvolk. Die Teilnehmenden begeben sich auf eine Wanderung voller unerwarteter Eindrücke. Tänzer:innen mischen sich unter die Spazierenden, aus Naturerlebnissen wird Kunst, aus Begegnung wird Bewegung – und umgekehrt.

Die Natur gibt uns Ruhe und Entspannung. Und wie begegnen wir ihr in Zeiten der Unruhe? In NOMADICS erleben wir, wie die Natur auf den Menschen blickt und seine Fußspuren erträgt. Alles beginnt mit einem langen Spaziergang, dem sich jede:r anschließen kann. Die Tänzer:innen der Gruppe Voetvolk kommen an einem vereinbarten Ort mit dem Publikum zusammen und nehmen die Erkundungsfreudigen mit auf einen performativen Walk. Vom Lärm der Stadt geht es in die Stille der Landschaft – und zurück in den Trubel. Für das Festival FLURSTÜCKE erarbeitet die flämische Tänzer-Choreographin Lisbeth Gruwez mit ihrer Gruppe Voetvolk eine Münster-Version dieser Long Durational-Performance, bei der die Tänzer:innen sich unter das Publikum mischen und das erfahrbare Außen der Landschaften in Tanz übersetzen. Während auf dem gemeinsamen Spaziergang neue Begegnungen entstehen, findet der Walk seinen Höhepunkt in einer spektakulären und einnehmenden Show als Open Air-Tanzstück in der Innenstadt von Münster.

NOMADICS kann das Publikum beim Festival dreimal erleben: Am Freitag und Samstag beginnt der ca. 12 km lange Walk am Nachmittag und die Show endet mit der einsetzenden Abenddämmerung, am Sonntag geht es früher los und die letzte Show endet bereits am Nachmittag. Die Wanderungen starten außerhalb von Münster in den Rieselfeldern – an einem Ort, der für das Publikum mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist. An einem weiteren Punkt ist es für Interessierte möglich, sich den Spazierenden anzuschließen und nur eine kurze Strecke (ca. 3 km) mit den Tänzer*innen in die Innenstadt zu laufen. Die genauen Treffpunkte werden mit der Registrierung auf der Webseite flurstuecke.com bekannt gegeben. In der ca. einstündigen Show NOMADICS geben die elektronischen Kompositionen von Maarten Van Cauwenberghe als environmental techno dieser Reise eine Stimme, die Bühne wird zum magischen Wald. Im Anschluss sind alle willkommen zu verweilen, sich auszutauschen. Nach der Aufführung am Samstagabend werden die Spazierenden, das Publikum, Passant:innen und Nachtschwärmer:innen eingeladen, sich bei der FLURSTÜCKE Party am Theater im Pumpenhaus gemeinsam von Maarten Van Cauwenberghes Sound durch die Nacht tragen zu lassen.